• AGB
  • Kontakt
  • Anfahrt
  • Impressum
  • HOME
  •  

    Fibre on The Warft

    IMG_2997.JPGIMG_3120.jpgIMG_2990.JPG

    Seit Freitag, den 1. Dezember sind die ersten Kunden der Nordfriesischen Halligen mit Breitband durch die LüneCom versorgt. Ein weiterer wichtiger Projektabschnitt im Projekt Nordfriesische Inseln ist somit abgeschlossen.

    Die Bewohner der Halligen sind mit schnellen Richtfunkverbindungen an das Festland angebunden, die Verteilung der Signale vor Ort richtet sich nach den Gegebenheiten. Sowohl Luft (Funk), als auch Kupfer (FTTC), als auch Glas (FTTH) werden für die Datenübertragung genutzt.

    Die ambitionierteste Lösung hat Gröde erhalten. Die Verteilung der Daten erfolgt auf Glasbasis (FTTH). 100Mbit/s (DSL100.000) und höher können technisch erreicht werden. Aber auch die Oländer freuen sich über Geschwindigkeiten von 100Mbit/s mit Funk und Kupfer. Sowohl auf Oland als auch auf Gröde wurde eine 100% Abdeckung der Versorgung erreicht.

    Das Gemeinschaftsprojekt der teilnehmenden Gemeinden des Amtes Föhr-Amrum und des Amtes Pellworm, des Landes Schleswig-Holstein und der LüneCom als Ersteller und Betreiber des Netzes ist somit kurz vor Abschluss.
    Eine 1 ½ jährige Bauphase kommt zum Ende. Pellworm, fünf Gemeinden auf Föhr, zwei Gemeinden auf Amrum und die Halligen Langeneß, Oland und Gröde sind somit Ende Dezember versorgt.

    Die LüneCom freut sich, in den nächsten Jahren den Ausbau weiter voranzutreiben und auch den touristischen Bedarf nun erheblich besser erfüllen zu können. Aber nicht nur für den Tourismus sondern auch für die Menschen vor Ort ergibt sich eine erhebliche Lebensverbesserung. Zum Beispiel im Bereich eHealth oder eLearning öffnen sich neue Perspektiven.

    zurück